Der Aluminium-Raffstore F-80 verfügt über C-förmige Lamellen ohne gebogene Kanten. Die Breite der Lamellen beträgt 80 mm. Die Lamellen werden in Führungsschienen oderan Seilen geführt, die den Raffstore an den Seiten in richtiger Position fixieren. Der Raffstore zeichnet sich durch niedrige Pakethöhe, also Höhe des Pakets von hochgezogenen Lamellen aus, weshalb es zu keiner großen Senkung der Lichthöhe von Fenstern kommt.

 

Die Raffstores F-80 werden nach der Art der Lagerung der Oberschiene eingeteilt:

1. Ohne Abdeckung der Oberschiene

2. Mit Abdeckung aus Aluminiumblech

3. In spezieller Aluminiumbox

4. Im Unterputzkasten

5. Im HELUZ-Sturz

6. In selbsttragender Ausführung


1. Raffstore F-80 ohne Abdeckung der Oberschiene

 
  • dieser Typ des Raffstores wird überwiegend dann benutzt, wenn am Gebäude eine passende Fläche zum Anbringen des Raffstores vorbereitet ist, 
  • in dem im Voraus vorbereiteten Bereich wird der Raffstore mittels Konsolen und Halterungen verankert,
  • nach dem Hochziehen ist der Raffstore von außen nicht sichtbar, die Schiene und das Paket der hochgezogenen Lamellen sind unter der Fassade angebracht,
  • der Raffstore ohne Abdeckung der Oberschiene kann auch zur zusätzlichen Montage benutzt werden, nach der Installation sind von außen sowohl die Schiene als auch das Paket der hochgezogenen Lamellen sichtbar und der Mechanismus des Raffstores ist nicht vor Witterungseinflüssen und grobem Schmutz geschützt.
     

2.  Raffstore F-80 mit Abdeckung aus Aluminiumblech

 
  • Das Aluminiumabdeckblechverdeckt die Oberschiene und beim Hochziehen des Raffstores auch das Lamellenpaket
  • schützt gleichzeitig den Raffstore vor Witterungseinflüssen und verhindert größtenteils das Eindringen vo grobem Schmutz in den Mechanismus des Raffstores,
  • bei motorischer Bedienung schützt es die elektrischen Bestandteile des Raffstores,
  • wird bei der Installation des Raffstores benutzt, wo die Oberschiene nicht unter der Fassade montiert oder vor der Fassade vorgesetzt ist,
  • die Farbe wählen Sie aus dem breiten Angebot nach RAL aus, damit sie zur Jalousie oder Fassade passt.
  • wird im Fensterrahmen, in der Leibung oder im Türsturz verankert.
     

3.  Raffstore F-80 in spezieller Aluminiumbox

 
  • der Raffstore ist in der Box untergebracht und wird als Ganzes am Gebäude installiert. Das System ist selbsttragend und wird über Führungsschienen am Fensterrahmen oder an der Leibung verankert,
  • die Box schützt den Raffstore vor Witterungseinflüssen und verhindert größtenteils das Eindringen von grobem Schmutz in den Mechanismus des Raffstores,
  • die Box verdeckt die Oberschiene und beim Hochziehen des Raffstores auch das Lamellenpaket, 
  • bei motorischer Bedienung schützt es die elektrischen Bestandteile des Raffstores,
  • wählbar kann die Box ein integriertes Insektenschutzrollgitter enthalten
  • in unserem Angebot gibt esdrei Arten der Boxen, und zwarVorsatzbox mit der Abschrägung von 20° (Zeichnung), Unterputzbox mit der Abschrägung von 20° (Zeichnung) und Rundbox (Zeichnung),
  • wenn Sie einen Boxtyp wählen, der von der Außenseite des Gebäudes sichtbar ist, können Sie aus einer breiten Skala der RAL-Farben auswählen, damit die Box mit dem Raffstore oder der Fassade übereinstimmt,
  • die Box eignet sich zur zusätzlichen Vorsatzmontage, zur Montage an der Fassade sowie zur Montage für nachfolgendes Verputzen.
     

4.  Raffstore F-80 im Unterputzkasten

 
  • die Jalousie wird im Kasten installiert und danach zusammen mit dem Kasten am Gebäude verankert
  • der Kasten mit dem Raffstore ist zum Verputzen bestimmt, er ist also von der Außenseite des Gebäudes nicht sichtbar
  • der Kasten schützt den Raffstore vor Witterungseinflüssen und verhindert größtenteils das Eindringen von grobem Schmutz in den Mechanismus des Raffstores,
  • im Kasten ist beim Hochziehen des Raffstores das Lamellenpaket untergebracht, 
  • bei motorischer Bedienung schützt es die elektrischen Bestandteile des Raffstores,
  • in unserem Angebot gibt esmehrere Kastentypen: PS (Zeichnung), PSI (Zeichnung), PSL (Zeichnung), einschließlich der Ausführung mit Wärmedämmung,
  • Sie können die Kästen einschließlich seitlicher Isolierplatten für versenkte Führungsschienen, die von außen nicht sichtbar sind, auswählen.
     

5.  Raffstore F-80 im HELUZ-Sturz

 
  • spezielle Stürze, die zur Anbringung von Raffstores bestimmt sind, dienen als Standard-Stürze, die Raffstores können darin auch nach der Fertigstellung des Baus montiert werden,
  • der Raffstore wird im Raum im Sturz installiert, wobeidas Lamellenpaket nach dem Hochziehen nicht sichtbar ist,
  • der Raffstore wird vor Witterungseinflüssen geschützt und größtenteils wird das Eindringen von grobem Schmutz in den Mechanismus des Raffstores verhindert,
  • bei motorischer Bedienung sind die elektrischen Bestandteile des Raffstores geschützt,
  • Sie können seitliche Isolierplatten für versenkte Führungsschienen, die von außen nicht sichtbar sind, auswählen.
     

6.  Raffstore F-80 in selbsttragender Ausführung

   
  • das selbsttragende Raffstoresystem wird dann benutzt, wenn das Anbringen der Oberschiene am Gebäude nicht möglich ist,
  • der Raffstore wird in diesem Fall nur über Führungsschienen im Fensterrahmen oder in der Leibung verankert, 
  • die Führungsleisten können standardmäßig eckig oder elegant rund sein,
  • die Installation kann entweder in dem im Voraus vorbereiteten Bereich (unter dem Putz) durchgeführt werden oder man kann den Raffstore so installieren, dass die Oberschiene mit eckigem oder rundem Aluminiumkasten überdeckt wird; die Lagerung der Schiene wird am Gebäude sichtbar (die Schiene kann mit einem eckigem oder rundem Aluminiumblech überdeckt werden).
     

 

 

Grenzmaße

Typ

Min. Breite

Max. Breite

Max. Höhe

Max. Fläche

Kurbel

50 cm

350 cm

400 cm

8 m2

Motor

50 cm

350 cm

400 cm

9 m2

verbundene Jalousien – Kurbel       8 m2
verbundene Jalousien – Motor       36 m2